Aufrufe
vor 2 Monaten

VVO_OberelbeTakt_02-22

  • Text
  • September
  • Dresden
  • August
  • Juli
  • Bahn
  • Dresdner
  • Website
  • Bahnhof
  • Haltestellen
  • Busse

VVO

VVO FREIZEIT DAMPFZUGPARTY AN DER WEISSERITZ Am 16. und 17. Juli wird zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf das Schmalspurbahn-Festival gefeiert. Das sommerliche Weißeritztal lädt am ersten Ferienwochenende zu einem gemütlichen Streifzug entlang der Dampfeisenbahn ein. Nach zwei Jahren Pause wird am Sonnabend, 16. Juli und Sonntag, 17. Juli an der Strecke zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf wieder ein großes Eisenbahn- und Familienfest gefeiert: das Schmalspurbahn-Festival. Der Zugverkehr wird an diesem Wochenende mit dampfenden Zeitzeugen der Eisenbahngeschichte verstärkt. Los geht es bereits am Freitag, 15. Juli mit dem Foto- Zug. Dafür sind zwei Sonderzüge im Einsatz: 10.45 Uhr ab Freital-Hainsberg bis zum Kurort Kipsdorf sowie 15.25 Uhr bis Dippoldiswalde. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten: info@weisseritztalbahn.com. Für Samstag und Sonntag ist ein umfangreicher Sonderfahrplan mit drei verschiedenen Zuggarnituren geplant. Unterwegs sein werden der Zug der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen, der Zug der Deutschen Reichsbahn sowie natürlich der Zug der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) Weißeritztalbahn. NEU IM PROGRAMM: DIE LOKPARADE Ganz neu ist die Lokparade, die am 16. und 17. Juli ab 18 Uhr am Bahnhof Freital-Hainsberg veranstaltet wird. Daneben gibt es viele weitere Programmpunkte für Eisenbahnliebhaber und die ganze Familie. So finden Führungen durch die Lok- und Wagenwerkstatt statt, und im Zug der Deutschen Reichsbahn unterhält die fliegende Händlerin „Paula Pfiffig“ die Mitfahrenden mit Geschichten zu ihrer Weißeritztalbahn. Aber auch Musikfreunde kommen auf ihre Kosten, beispielsweise wenn die Big Ben Dix Band den Zug begleitet oder bei musikalischen Darbietungen verschiedener Akteure an den Bahnhöfen Rabenau, Obercarsdorf sowie Kurort Kipsdorf. Übrigens: Für Kinder in Begleitung eines Erwachsenen sind die Fahrten kostenfrei. Zudem wird das 9-Euro- Ticket in den Zügen der SDG akzeptiert. Der Zustieg muss jedoch bereits mit diesem Ticket erfolgen, da ein Verkauf an Bord nicht möglich ist. Das Programm im Detail sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.weisseritztalbahn.com. JETZT SCHON VORMERKEN 17. und 18. September Schmalspurbahn- Festival auf der Lößnitzgrundbahn. Mit Dampf, Musik, Kinderfest und mehr an den Bahnhöfen Radebeul Ost, Moritzburg und Radeburg. www.loessnitzgrundbahn.de

MUSEUMSWAGEN UND MUSIK Die Kirnitzschtalbahn lädt am 30. und 31. Juli zum „Tag der offenen Tür“ ein. 16 I 17 Zum Blick hinter die Kulissen lädt die Kirnitzschtalbahn am letzten Juli-Wochenende ein: Das Straßenbahndepot in Bad Schandau öffnet an beiden Tagen seine Türen. Neugierige erfahren viel Wissenswertes rund um das historische Verkehrsmittel und die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Wagenhalle, die fast 30 Prozent des gesamten Jahresstrombedarfs erzeugt. Zudem wird im Depot ein bunter Marktplatz unter anderem mit Hüpfburg, Kletterturm und Modellstraßenbahnanlagen aufgebaut. Der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Verkehrsverbund Oberelbe, die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft und der Nationalpark Sächsische Schweiz sind mit Info-Ständen vor Ort. Für das leibliche Wohl sorgt der Lions Club Sebnitz. „Von 10 bis 17 Uhr fahren zusätzlich zum normalen Linienverkehr die Museumswagen im Traditionsverkehr“, heißt es beim Veranstalter. „Passend dazu gibt es Zuschlagfahrscheine, die auf Originalen von 1928 basieren.“ Der Erlös dient dem Erhalt der historischen Wagen. Am Lichtenhainer Wasserfall werden alle Fahrgäste jeweils von 11 bis 17 Uhr musikalisch empfangen; für die weitere künstlerische Umrahmung sorgt Clown Reiner. TIPPS FÜR IHRE ANREISE › Mit der S-Bahn S 1 bis zum Nationalparkbahnhof Bad Schandau, dann mit Bus oder Fähre zum Elbkai, von dort ca. 20 Min. zu Fuß bis zum Kurpark. Der Triebwagen 6 pendelt kostenfrei zwischen Kurpark und Depot. › Die Buslinie 241 fährt von Pirna, Königstein und Bad Schandau direkt zum Depot. Aktives Erleben beim Dresdner Stadtfest Wenn Dresden vom 19. bis 21. August wieder sein großes Stadtfest feiert, ist auch der Verkehrsverbund Oberelbe mit von der Partie. Zusammen mit dem Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Deutschen Bahn und der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft präsentiert sich der Verbund vor dem Kulturpalast. Aktives Erleben wird dabei großgeschrieben: So macht eine Biathlonstrecke Lust auf künftige Fahrten ins verschneite Osterzgebirge mit dem Wanderund Ski-Express des VVO. Auf die FahrradBUSSE in der Sächsischen Schweiz, die jetzt auch E-Bikes mitnehmen, weist ein Fahrradsimulator hin. Wer gern auf Schusters Rappen unterwegs ist, kann sich schon einen Startplatz bei der MoPo-Herbstwanderung 2022 sichern. Aus dem Elbland bringt der Traditionsbahn Radebeul e. V. eine Draisine und einen Souvenirstand mit und wirbt damit für das Schmalspurbahn-Festival und die Themenfahrten der Lößnitzgrundbahn. Stilgerecht auf Bus-Sitzen können kleine und große Besucher den Hörgeschichten zur Buslinie M lauschen. Sie verbindet Meißen und Moritzburg und hat somit reichlich Erlebnispotenzial.

Sächsische Zeitung und Sächsische.de

Unsere Partner